17. März 2021

Wir treten in die zweite Phase der Montage ein: die meisten Brennpunkte stehen und sind zwar nicht fertig, aber zu einem grossen Teil eingerichtet. Nun folgt der Feinschliff.

Das „Labor“ in Brennpunkt 3 wird eingerichtet

Da die Brennpunkte weit fortgeschritten sind, können wir uns mehr und mehr der Sammlung zuwenden. Hier wartet sehr viel Arbeit auf uns. Noch sind bei weitem nicht alle Objekte eingebracht. Die tonnenschwere Obstmühle hat uns einiges Kopfzerbrechen beschert. Nun steht sie an ihrem Platz!

Auch das Platzieren der Räderjochpresse war nicht ohne. Jedes Objekt ist anders, für jedes Objekt braucht es eine eigene Lösung.

Wir beginnen mit dem Abhängen einzelner Objekte von der Decke, auch dies ein aufwändiger Prozess.

Als nach ersten Testläufen die Mehrheit der Besucher*innen die Köpfe an den Bodenhäuschen von BP4 wund geschlagen hat, testen wir den Prototypen einer Warnklappe. (Noch nicht das definitive Design 😉 )

Und zum Abschluss des Tages gibt es noch ein Teamwork der speziellen Art: Die dreiteilige Saategge muss an die Decke gehängt werden. Da braucht es alle zur Verfügung stehenden Hände!

Der letzte noch nicht montierte Brennpunkt ist bereits markiert: Brennpunkt 6, Biodiversität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.